Unser Anliegen

Der Mieterbund Heilbronn-Franken e.V. vertritt die Interessen der Mieter und setzt sich ein für eine soziale Wohnungspolitik und ein sozial ausgewogenes Mietrecht.

Wir beraten unsere Mitgliedern in Mietrechtsfragen durch besonders erfahrene Rechtsanwälte. Nach den beschlossenen Lockerungen der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg sind wir ab sofort wieder persönlich für Sie da. Derzeit noch eingeschränkte Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle:

- Dienstag 9 bis 12 Uhr
- Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr

Um die Ansteckungsgefahr für Sie und uns möglichst gering zu halten, führen wir die mietrechtliche Beratung weiterhin vorrangig telefonisch durch, was sich in den letzten Monaten sehr bewährt hat (siehe „Rechtsberatung in der Geschäftsstelle des Mietervereins“). Bitte lassen Sie sich bei Bedarf von unseren Mitarbeiterinnen einen Besprechungstermin geben; wir werden Sie dann zum vereinbarten Termin anrufen. Alle für die Telefonberatung benötigten Unterlagen können Sie uns per Post oder E-Mail vorab zusenden.


Sind Sie an einer Mitgliedschaft interessiert? Beitrittserklärungen finden Sie hier. Sie können diese gerne auch telefonisch anfordern.

100 Jahre Mieterverein Heilbronn!

Unser Mieterverein wurde 1919 gegründet. Inzwischen hat der Verein über 5.000 Mitglieder in Heilbronn und in der Region.

Der Mieterbund Heilbronn Franken e. V. ist Mitglied im Deutschen Mieterbund (DMB) und im DMB-Landesverband Baden-Württemberg.

Wir beraten unsere Mitglieder in Mietrechtsfragen. Unsere Geschäftsräume sind zentral in der Fußgängerzone in Heilbronn gelegen

Adresse: Fleiner Str. 3

.

Unsere Räume finden Sie im Gebäude Buchhandlung Osiander, seitlicher Eingang von der Götzenturmstraße her.

Wir würden uns freuen, Sie als Mitglied begrüßen zu dürfen.

Datenschutzerklärung   

___________________________________________________________________

Aktuelles:

 

15. Juli 2020

Zum Gesundheitsschutz bitten wir Sie, folgende Regeln für Besuche in unserer Geschäftsstelle zu beachten:

- Bitte besuchen Sie unsere Geschäftsstelle nur persönlich, wenn sich Ihr Anliegen nicht per Telefon oder E-Mail klären lässt.
- Besuchen Sie uns zudem bitte alleine, nur im Notfall in Begleitung einer Sie unterstützenden Person (Dolmetscher etc.)
- Eintritt nur mit Mund- und Nasenschutz.
- Bitte halten Sie die geltenden Mindestabstandsregeln von 1,5 Metern ein und besuchen Sie unsere Geschäftsstelle nicht mit Krankheitssymptomen.

4. Juni 2020

Die Neuregelung der Mietpreisbremse gilt ab heute in 89 Städten und Gemeinden Baden-Württembergs. Dazu gehören die Stadt Heilbronn und im Landkreis Heilbronn die Städte Güglingen und Neckarsulm. In diesen Städten darf die Wohnraummiete zu Beginn des Mietverhältnisses die ortsübliche Vergleichsmiete höchstens um 10 % Prozent übersteigen. Leider gibt es Ausnahmen, z. B. gilt die Mietpreisbremse nicht für Neubauten.

4. Mai 2020

Der Deutsche Mieterbund fordert besonders im Hinblick auf die Folgen der Corona-Pandemie den folgenden Dreiklang zur Mietenbegrenzung:

1. Bundesweite Mietenbegrenzung auf Inflationsausgleich
2 . Ausnahmslose Mietpreisbremse
3. Abschaffung der Modernisierungsumlage

23. März 2020

Der Deutsche Mieterbund (DMB) begrüßt den heutigen Kabinettsbeschluss, für mehr als 2 Jahre die Kündigung von Mieterinnen auszuschließen, die wegen der Covid-19 Pandemie ihre Miete nicht zahlen können

20. Febr. 2020

Sitzung des Heilbronner Gemeinderats zum Wohnungsbau in Heilbronn
Danach hat sich die Zahl der Haushalte in Heilbronn vom Jahr 2014 auf 2018 fast doppelt so stark erhöht, wie der Wohnungsbestand. Wohnungsbestand 2018 plus ca. 500 Wohnungen.. Die Zielvorgabe an geförderten Wohnungen wurde bisher nicht voll erreicht.

14. Febr. 2020

Deutscher Mieterbund begrüßt die Entscheidung des Deutschen Bundestages, die Mietpreisbremse um 5 Jahre zu verlängern. Richtig, dass der Gesetzgeber jetzt endlich klarstellt, dass Mieter zu Unrecht gezahlte und überhöhte Miete zurückfordern können.

2. Jan. 2020

Wohngeld beantragen!
Das Wohngeld steigt ab 1. Jan. 2020 deutlich. Ob und wieviel Wohngeld Ihnen zusteht, hängt
von mehreren Faktoren ab: Von der Haushaltsgröße, dem monatlichen Einkommen und der
zu berücksichtigenden Miete. Dazu sind alle Gemeinden oder Kreise, abhängig von der
durchschnittlichen Miethöhe vor Ort, einer Mietenstufe zugeordnet, z. B. Heilbronn Mietenstufe
4, Bad Friedrichshall Mietenstufe 3.
Wichtig: Im Zweifel immer einen Antrag stellen.